Projektansicht
  • Offener Jugendtreff

    Ein Projekt zur Umsetzung von Offenen Jugendtreffs

    • Erstellungsdatum: 02.06.2020
    • Schwaben
In beiden Teilen der Alpen-Modellregion Weitnau/Missen-Wilhams (AMR) wurde der Wunsch nach einer offenen Jugendarbeit und/oder einem Jugendtreff geäußert. Im Rahmen der Alpen-Modellregion Weitnau/Missen-Wilhams bildete sich eine Projektgruppe, die das Thema mit viel Engagement vorantrieb. Professionell begleitet wurde das Projekt von Sozialarbeiter Karl Nutz.

Um interessierte Jugendlichen in den beiden Gemeinden zu identifizieren, wurden öffentliche Workshops in beiden Gemeinden veranstaltet. Schnell fand sich eine Jugendgruppe zusammen, die mit Unterstützung von Eltern/Erwachsenen und Projektleiter Karl Nutz ein Konzept zur Umsetzung von offenen Jugendtreffs erstellten.
Mit viel Überzeugungskraft und Charme stellten sowohl die Jugendlichen aus Weitnau als auch aus Missen-Wilhams ihr Konzept bei öffentlichen Gemeinderatssitzungen vor.

Weitnau: In der Gemeinde Weitnau wurden bereits konkrete Räumlichkeiten für einen offenen Jugendtreff in Aussicht gestellt. Bis diese jedoch frei werden, könnte ein Bauwagen oder Container eine Übergangslösung darstellen. Die Vereinsgründung und Mittelbeschaffung sind in Vorbereitung.

Missen-Wilhams: Die Jugendlichen in der Gemeinde Missen-Wilhams befinden sich aktuell noch in Gesprächen, welche Räume sich für einen offenen Jugendtreff eignen. Auch hier sind die Mittelbeschaffung und die Vereinsgründung in Planung.

Projektdaten

Projektgebiet
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Oberallgäu
Gemeinden: Weitnau & Missen-Wilhams
Projektlaufzeit
2018 - 2020

Ziele

Gründung von offenen Jugendtreffs in den Gemeinden Weitnau und Missen-Wilhams.

Kontakt

Erster Bürgermeister Florian Schmid
http://gemeinde@weitnau.de

Erste Bürgermeisterin Martina Wilhelm
http://gemeinde@missen-wilhams.de

Projektleitung Manuela Müller-Gaßner
http://alpenmodellregion@mueller-gassner.de